News & Events


Aktuelles aus unserem Autohaus.
  • 2018
  • 2016
  • 2015
  • Ausbildunsbörse 2018

    Ehrung des besonderen Einsatzes für die duale Berufsausbildung und den Fachkräftenachwuchs im Handwerk

    Am 22. November 2018 fand die Urkundenverleihung im Rahmen der Initiative Ausbildungsbotschafter in der Handwerkskammer zu Köln statt. Geehrt wurden 51 Auszubildende und 34 Ausbildungsbetriebe aus dem gesamten Kammerbezirk, die sich in diesem Jahr in besonderer Weise für die duale Berufsausbildung und den Fachkräftenachwuchs im Handwerk eingesetzt haben.

    Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln, eröffnete die Veranstaltung „Berufsorientierung auf Augenhöhe – feierliche Ehrung der Ausbildungsbotschafter/innen und Betriebe“ im Hans-Langemann-Saal der Handwerkskammer. In seiner Begrüßungsansprache betonte er, dass die Nachwuchssicherung für das Handwerk ein wichtiges und dringendes Thema sei. Durch die Initiative Ausbildungsbotschafter und den engagierten Einsatz der Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter in den Schulen würden Schülerinnen und Schüler auf Augenhöhe angesprochen und wirklich erreicht. Dabei könnten viele der über 130 Ausbildungsberufe im Handwerk praxisnah vorgestellt und der Blick auch auf Berufe gelenkt werden, die vielen Schülerinnen und Schülern zunächst nicht bekannt sind.

    Auch Alexander Hengst, Vizepräsident der Handwerkskammer zu Köln, bekräftigte mit Blick auf die Anzahl der Studienaussteiger/innen, dass eine gute Berufsorientierung wichtig sei, um Umwege in individuellen Berufsbiografien zu reduzieren. Dies gelinge besonders gut durch den Einsatz von Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschaftern, die alternative Karrierewege in Form der dualen Ausbildung und damit ein solides Fundament für den gesamten weiteren Berufsweg aufzeigen.

    In einer Podiumsdiskussion erläuterten darüber hinaus Vertreter/innen der Akteursgruppen „Ausbildungsbotschafter“, „Betriebe“, „Schulen“, „Kommunale Koordinierungsstellen‚ Kein Abschluss ohne Anschluss‘“ sowie „Projektleitung“ weitere Erfolgsfaktoren der Initiative. So wurde etwa von Seiten der Ausbildungsbetriebe angeführt, dass diese auch durch die persönliche und fachliche Weiterentwicklung ihrer Auszubildenden durch den Botschafter-Ansatz profitieren.

    Die Handwerkskammer zu Köln setzt die Initiative Ausbildungsbotschafter seit 2016 um. Bislang konnten 138 Auszubildende aus 85 verschiedenen Ausbildungsbetrieben zu Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschaftern geschult werden. Bei mehr als 200 Schuleinsätzen an rund 70 Schulen im Kammerbezirk wurden seitdem gut 6500 Schülerinnen und Schüler erreicht.

    27.12.2018
    Event

    Ausbildunsbörse 2018

    Ehrung des besonderen Einsatzes für die duale Berufsausbildung und den Fachkräftenachwuchs im Handwerk

    Am 22. November 2018 fand die Urkundenverleihung im Rahmen der Initiative Ausbildungsbotschafter in der Handwerkskammer zu Köln statt. Geehrt wurden 51 Auszubildende und 34 Ausbildungsbetriebe aus dem gesamten Kammerbezirk, die sich in diesem Jahr in besonderer Weise für die duale Berufsausbildung und den Fachkräftenachwuchs im Handwerk eingesetzt haben.

    Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln, eröffnete die Veranstaltung „Berufsorientierung auf Augenhöhe – feierliche Ehrung der Ausbildungsbotschafter/innen und Betriebe“ im Hans-Langemann-Saal der Handwerkskammer. In seiner Begrüßungsansprache betonte er, dass die Nachwuchssicherung für das Handwerk ein wichtiges und dringendes Thema sei. Durch die Initiative Ausbildungsbotschafter und den engagierten Einsatz der Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter in den Schulen würden Schülerinnen und Schüler auf Augenhöhe angesprochen und wirklich erreicht. Dabei könnten viele der über 130 Ausbildungsberufe im Handwerk praxisnah vorgestellt und der Blick auch auf Berufe gelenkt werden, die vielen Schülerinnen und Schülern zunächst nicht bekannt sind.

    Auch Alexander Hengst, Vizepräsident der Handwerkskammer zu Köln, bekräftigte mit Blick auf die Anzahl der Studienaussteiger/innen, dass eine gute Berufsorientierung wichtig sei, um Umwege in individuellen Berufsbiografien zu reduzieren. Dies gelinge besonders gut durch den Einsatz von Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschaftern, die alternative Karrierewege in Form der dualen Ausbildung und damit ein solides Fundament für den gesamten weiteren Berufsweg aufzeigen.

    In einer Podiumsdiskussion erläuterten darüber hinaus Vertreter/innen der Akteursgruppen „Ausbildungsbotschafter“, „Betriebe“, „Schulen“, „Kommunale Koordinierungsstellen‚ Kein Abschluss ohne Anschluss‘“ sowie „Projektleitung“ weitere Erfolgsfaktoren der Initiative. So wurde etwa von Seiten der Ausbildungsbetriebe angeführt, dass diese auch durch die persönliche und fachliche Weiterentwicklung ihrer Auszubildenden durch den Botschafter-Ansatz profitieren.

    Die Handwerkskammer zu Köln setzt die Initiative Ausbildungsbotschafter seit 2016 um. Bislang konnten 138 Auszubildende aus 85 verschiedenen Ausbildungsbetrieben zu Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschaftern geschult werden. Bei mehr als 200 Schuleinsätzen an rund 70 Schulen im Kammerbezirk wurden seitdem gut 6500 Schülerinnen und Schüler erreicht.

  • Zum Elternwerden

    Quelle: Auto Straßenverkehr, Ausgabe 04/2016 vom 27.01.2016
    27.01.2016
    Presse

    Zum Elternwerden

    Quelle: Auto Straßenverkehr, Ausgabe 04/2016 vom 27.01.2016
  • Der Raumbegleiter

    Quelle: Auto Straßenverkehr, Ausgabe 26/2015 vom 02.12.2015
    02.12.2015
    Presse

    Der Raumbegleiter

    Quelle: Auto Straßenverkehr, Ausgabe 26/2015 vom 02.12.2015